StartseiteKontaktSitemapDruckversion
Erweiterte Suche   
REHNA.DE
Wirtschaft Sonntag, 19. Januar  
Aktuell
Gewerbesteuerhebesätze im Amtsbereich

mehr
Rehna setzt auf neue Firmen
Die Stadt Rehna hält an der Erweiterung ihrer Gewerbe- und Industrieflächen fest. In Kooperation mit der Wirtschaftsfördergesellschaft des Kreises entsteht ein 9,2 Hektar großes Areal an der B 104.
mehr

Wahlen

Startseite

Verwaltungswegweiser

Amt Rehna

Stadt Rehna

Gemeinden

Veranstaltungen

Vereine

Wirtschaft

Unterpunkte

Immobilien / Gewerbegebiete

Wohnen im Amtsbereich

Tourismus

Europa

Umwelt/ Natur

LEADER

Kontakt

Datenschutz

Bauleitplanung

Ausschreibungen

Wirtschaft ArchivListeAktuell

Neustart beim Fleischer

Das Fleischerhandwerk hat Zukunft. Zumindest in Rehna, meint Bernd Markus.


Der Meister seines Faches eröffnete nach vier Jahren Pause wieder das gleichnamige Fachgeschäft. Ein beruflicher Neustart, den die gesamte Familie unterstützt.

Schlange stehen vor dem Fleischerfachgeschäft. Das gab es wohl zuletzt vor dem Jahre 1989. Als Bernd Markus vor wenigen Tagen die Tür des Geschäftshauses in der Bülower Straße wieder öffnete, fanden kaum alle Kunden Platz im Geschäft. "Ich war erstaunt und froh darüber, dass die Rehnaer nach all den Jahren wieder den Weg zu uns fanden", sagt Bernd Markus.

Zweimal wöchentlich drehen sich wieder die Maschinen in der Produktionshalle, damit Hausmacher-Salami, Gekochte, Bierschinken und Bockwurst frisch auf den Tisch kommen. "Selbstverständlich produzieren wir nach alten Rezepten", sagt der Meister seines Faches. Bestes Fleisch und die richtige Mischung aus Naturgewürzen sind die Grundlage für Gaumenfreunden. Auf Geschmacksverstärker wolle man aus der Tradition heraus verzichten.

Das kleine Unternehmen möchte mit Nischenprodukten und Spezialitäten sich am Markt behaupten. Der Kunde erhält die Produkte, die es im Supermarkt nicht gibt, so Bernd Markus und seine Lebenspartnerin Ramona Stedling. Die Hausmacher mit Senfkörnern und Bierschinken sind der Anfang. "Eisbein mit Sauerkraut und ein Partyservice weitere Ideen", verrät Markus.

Öffnet das Fachgeschäft bislang am Donnerstag und Freitag, könnte der Mittwoch bald hinzukommen. "Die Zeit wird es zeigen", meint Ramona Steding. Und: "Mal sehen wie unsere Kunden das aktuelle Angebot auf Dauer wahrnehmen."

Nach dem wirtschaftlichen Niedergang in 2004 möchte das Paar die neuen Chancen nutzen. "Selbst anpacken liegt mir mehr, als im Angestelltenverhältnis zu arbeiten", sagt Markus. Mit ähnlichen Gedanken starte einst sein Großvater im Jahre 1921, als er die Hausschlachterei anmeldete. Nach der Regentschaft des Konsums Anfang der 1950er-Jahre folgte vier Jahre darauf die Privatisierung und 1960 die Übernahme durch Ursula und Jürgen Markus. Nach weiteren 37 Jahren übernahm Bernd Markus das Geschäft.

Mit Unterstützung der Familien gelang nun der Neustart. "Mein Zuhause ist in Rehna",so Markus und zeigt Finn-Matty, dem jüngsten Spross der Familie, wie eine Hausmacher nach Rezept des Großvaters ausschaut. Ob der Einjährige einmal in die Fußstapfen des Vaters steigt, ist bislang reine Spekulation. Aber Ramona Stedig und Bernd Markus lieben ihren Job und freuen sich über jeden Kunden, den sie donnerstags und freitags im keinen Ladengeschäft begrüßen können.


Quelle:
SVZ vom 28.05.2008


An dieser Stelle stellen wir monatlich ein Unternehmen des Amtsbereiches Rehna vor.

Sie können uns dazu natürlich jederzeit einen Vorschlag unterbreiten, welche Firma sie gerne vorgestellt haben wollen. Einfach über Kontakteweiter eine kurze Nachricht an uns schicken.

 
zurückzurück nach obennach oben
ImpressumListe© MVweb, 2003